Donnerstag, 12. April 2012

Der Schattengänger - Monika Feth



Beschreibung:
Ich liebe dich. Ich brauche dich. Ich werde dich kriegen.
Jette's Mutter, die bekannte Bestsellerautorin Imke Thalheim, wird von einem Stalker verfolgt. Er schreibt ihr Briefe, terrorisiert sie  mit Anrufen und dringt schließlich in ihr Haus ein. Als sie sich ihm entzieht und für ihn aufauffindbar ist, sieht er nur eine Möglichkeit, an sie heranzukommen: Er muss Jette in seine Gewalt bringen ....


Meine Meinung:
Das ist nun der 4. Teil der Monika Feth Reihe mit Jette. Ich fand den 4. Teil wirklich wieder spannend. Und es war auch nicht langweilig diesen zu lesen. Auch wenn man weiß oder ahnt wie das Ende ausgehen wird. Die Autorin hat aber ein gutes Gespür dafür, dass man andere Themen aufgreift und nicht immer das selbe runterleiert. 
Stalken, fand ich ein interessantes Thema. Ich hatte ständig Gänsehaut, weil ich doch mit Jette's Mutter mitfühlen konnte, wie sie sich sich beobachtet fühlt. Wie sensibilisiert man für viele Dinge wird, die sonst selbstverständlich sind.
Wo ich doch ein wenig Kritik üben wollte, dass ist das Ende. Das war mir doch zu kurz und zu unspektakulär. Da hätt ich mir doch mehr gewünscht. Jetzt freu ich mich noch auf den 5. Teil dieser Serie und dann wird das Thema "Jette" Geschichte sein.