Samstag, 31. Dezember 2011

Samstag, 24. Dezember 2011

Frohe Weihnachten

Ich möchte mich heute nur kurz melden 
und Euch und Euren Familien 
ein wunderschönes Weihnachtsfest 
wünschen!

Freitag, 23. Dezember 2011

Die Tür zur Liebe - Sandra Brown



Beschreibung:
Weltbild Ausgabe einer Sandra Brown Bücher-Sammlung
Dem reichen Vater von Laura Nolan war James Paden nie gut genug - doch James hat seine Jugendliebe nie vergessen. Jahre später muss Laura den heißgeliebten Familiensitz verkaufen. Zu ihrer Überraschung ist der Kaufinteressent - James Paden. Und der macht schnell deutlich, dass er nicht nur Lauras Haus kaufen, sondern endlich auch ihr Herz erobern will ...

Meine Meinung:
Ich brauchte zwischen all den Erledigungen und Weihnachtsvorbereitungen was "Leichtes" zum Lesen. So ist es eines dieser Bücher geworden. Eine Freundin von mir hatte diese ausgemustert, daher sind sie in meinen Besitz übergegangen. Eine typisch, kurze Frauenliebesgeschichte. Nichts aufregendes. Man weiß auch schon wie es ausgehen wird. Und mir Irrungen und Wirrungen kommt es dann auch manchmal ganz ungewohnt daher. Find es teilweise witzig, was man sich als Schriftstellerin so alles ausdenkt.
Nichts weltbewegendes, aber ganz gut für Zwischendurch.

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Lügst du noch oder liebst du schon? - Rebecca Fischer




Beschreibung:
Wo sind sie bloß, die guten Männer? Vom Erdboden verschluckt? Oder wittern sie schon von fern, dass die vierzigjährige Franca alleinerziehende Mutter ist, und suchen das Weite? Beim Speed-Dating macht sie die Probe aufs Exempel: Sie behauptet, erfolgreiche PR-Frau und vogelfrei zu sein. Und tatsächlich machen Lügen Liebe. Zwischen ihr und Oliver, dem geschiedenen Vater einer kleinen Tochter, sprühen Funken. Dumm nur, dass auch er nicht ganz ehrlich war. Schon bald lügen die beiden Liebesschwindler, dass sich die Balken biegen ....


Meine Meinung:
Eine absolut süsse Liebesgeschichte. Man weiß zwar schon wie es am Ende ausgehen wird, aber man will doch wissen in welche Lügengeschichten sich Franca und ihr Lover Oliver verstricken werden. Schreibstil hat mir gut gefallen, wollte das Buch nicht mehr weglegen. Was mich allerdings so gegen Ende des Buches gestört hat, war die Abdriftung ins Esoterische! Das hätte nicht sein müssen bzw. hat mir auch thematisch nicht so gefallen.
Ansonst ein typisch - schöner Liebesroman.

Was ich noch im Innenteil gefunden habe: Rebecca Fischer ist das Pseudonym für Gabriella Engelmann!
(Wusste ich nicht, will ich aber hier nochmal erwähnt haben.)