Donnerstag, 29. September 2011

Der Mädchenmaler - Monika Feth



Beschreibung:
An die Freundin ihres neuen Mitbewohners, Ilka, kommen Jette und Merle nicht wirklich heran. Dann verschwindet sie plötzlich spurlos. Die Polizei tappt im Dunkeln.
Jette beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln - und kommt bald einem dunklen Kapitel in Ilkas Vergangenheit auf die Spur.

Meine Meinung:
Das ist nun schon das 2. Buch dieser Autorin. Und ich war wieder total begeistert und konnte es kaum noch aus den Augen lassen. 
Jette, die Hauptperson, kennt man schon aus dem 1. Buch "Der Erdbeerpflücker". Im 2. Buch wird nochmal auf ein paar Dinge aus dem vorigen Buch eingegangen. Denke aber, dass man das Buch auch ohne den 1. Teil lesen könnte. Mir gefällt es allerdings, dass nochmal auf ein paar Dinge hingewiesen wurde bzw. man die Nebendarsteller wie zB den Kommisar noch näher kennenlernt.
Was mir besonders gut an dem Buch und der Schreibweise von Monika Feth gefällt: Sie lässt einem an den Gedanken aller Personen teilhaben. Man weiß genau, wer was denkt und wie er sich gerade fühlt. So lässt die Spannung während des ganzen Buches nicht nach. Das Ende ist wie immer spannend, aber recht kurz gehalten. Liegt wohl wieder an dem "Jugenbuch-Faktor". 
Lese schon den 3. Teil der Jette-Serie und bin gespannt, was ihr diesmal passiert.


Mittwoch, 14. September 2011

Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet - Alan Bradley


Beschreibung:
Die junge Flavia de Luce staunt nicht schlecht, als sie im ersten Morgenlicht eine Leiche im Garten entdeckt - ausgerechnet im Gurkenbeet! Jeder hält ihren Vater für den Mörder, denn Colonel de Luce hat sich noch tags zuvor mit dem Verblichenen gestritten. Nur ein einziger Mensch glaubst felsenfest an die Unschuld des Colonels - seine naseweise Tochter Flavia. Schließlich ist der Ermordete vergiftet worden, und ganz im Gegensatz zu Flavia, die eine begnadete Giftmischerin ist, hat ihr Vater nie Interesse an der Chemie des Todes gezeigt. Also fragt Flavia in vermeintlich kindlicher Unschuld sämtlichen Zeugen Löcher in den Bauch. Hartnäckig folgt sie jeder noch so abwegigen Spur - bis sie einsehen muss, dass ihr Vater tatsächlich ein dunkles Geheimnis hütet. Und so befürchtet Flavia, dass sie vielleicht eine zu gute Detektivin ist ...

Meine Meinung:
Eigentlich handelt es sich hier um ein Jugendbuch, aber genau das macht die ganze Sache wirklich total interessant. Flavia ist eine wirklich pfiffige 11-jährige. 
Musste erst mal in die Geschichte der 50-iger Jahre reinkommen. Und natürlich auch in die Schreibweise von Alan Bradley. Die vielen Gifte und Mischungen die zu Beginn vorkommen, verwirren mich ein wenig. Da ich mich in der Chemie doch nicht so gut auskenne. Aber man kommt schnell in die Geschichte rein und findet Flavia einfach nur toll. 
Ihr Art an die Sache ran zu gehen und ihre Überlegungen wie sie was machen könnte - einfach herrlich. Gegen Ende wirds dann noch mal recht spannend. Das hat mir sehr gut gefallen. Finde das Buch durch und durch gelungen und auf keinen Fall nur was für Kinder und Jugendliche. 
Was mir allerdings etwas gefehlt hat, die Beschreibungen/Ausführungen der 50-iger Jahre. Schließlich spielt es in dieser Zeit und da konnte man sich jetzt nicht so richtig reinversetzen. Aber ich vermute, dass es daran lag, dass es doch ein Jugendbuch ist.

Donnerstag, 8. September 2011

Der Erdbeerpflücker - Monika Feth


Beschreibung:
Als ihre Freundin Caro ermordet aufgefunden wird, schwört Jette öffentlich Rache - und macht den Mörder damit auf sich aufmerksam. Er nähert sich Jette als Freund, und verliebt sich in ihn, ohne zu ahnen, mit wem sie es in Wahrheit zu tun hat.

Meine Meinung:
Eigentlich ist es ein Jugendbuch?! 
Habe es von meiner 13-jährigen Stieftochter zum Lesen bekommen, weil sie die Bücher sooo toll findet. Ich bin, ehrlich gesagt, auch total begeistert davon. Die Schreibweise von Monika Feth ist wirklich fesseln. Sie versteht es den Mörder schon ins Buch miteinzubeziehen. Man weiß sozusagen schon zu Beginn des Buches wer der Mörder ist und kann sich auch schon in seine Psyche "einfühlen". 

Da Buch lässt sich flüssig lesen und ich bin gespannt auf die weiteren Bücher mit Jette ... der Hauptperson in diesem Buch. Jette ist ein liebes Mädl, welche mit Caro und Merle in einer WG wohnt. Ihre Mutter, eine Krimiautorin hat viel Geld, davon will Jette aber nichts wissen. Sie versucht es auf eigene Faust. So natürlich auch, als ihre Freundin Caro ermordet aufgefunden wird. Sie gibt öffentlich bekannt, dass sie den Mörder fassen will. Das weckt natürlich den Kampfgeist des Mörders, der Jette auf seine Seite ziehen will. Man kann gespannt sein was daraus wird. Gänsehautfeeling pur!

Manche Sachen werden nicht so ausführlich beschrieben, aber ich denke, dass ist auch gut so. Schließlich ist es ein Jugendbuch. Aber es hat mir wirklich sehr gut gefallen.

Mittwoch, 7. September 2011

Blogging Queen - Jutta Profijt


Beschreibung:
Was ziehe ich nur an?
Keine Frage mehr, seit es "Millie's Magazine" gibt!
Nachdem Stewardess Lulu von einer Ohrenentzündung heimgesucht und für fluguntauglich erklärt wird, steckt sie ihre Zeit in einen Mode-Blog, der einschlägt wie eine Bombe. Bald schon ist sie eine der führenden Trendsetterinnen. Alles könnte so schön sein, wenn da nicht plötzlich die Polizei vor der Tür stehen würde ...

Meine Meinung:
Das Buch hab ich mir gekauft, weil ich bei einer Leserunde im Bloggerland mitgemacht hab. (Am Ende findet ihr dazu einen Link bzw. auch die einzelnen Abschnitte davon.)
Das Cover bzw. die Aufmachung find ich sehr lustig. Mir gefällt auch der Titel, der so schön zum Bloggen passt. Genau das richtige Buch für uns "Schreib- und Lesesüchtigen"!!

Die Stewardess Lulu kommt am Anfang des Buches ziemlich arrogant und oberflächlich rüber. Keiner verdient eine Chance, der nicht top gestylt ist und Markenklamotten trägt. Das macht sie doch etwas unsympatisch. Das wird sich aber im Laufe des Buches ändern. So auch die anderen Charaktere. Da sind einige lustige Typen dabei.

Das Buch ist wirklich witzig aufgebaut und man muss desöfteren den Kopf schütteln. Sei es vor Lachen oder weil man sich denkt ... so blöd kann doch keiner sein. Ich hatte das Buch ziemlich schnell gelesen, weil es einfach flüssig geschrieben ist. Auch wollte ich unbedingt wissen, wie das Lügengewirr aufgelöst wird. Denn mit fremder Identität einen Blog schreiben und dann noch behaupten, dass man es nicht ist!!! Das kann ganz schön anstrengend sein!

Falls es jemanden intessieren sollte, was auch die anderen Mitleser davon gehalten haben - guckt vielleicht mal hier:

LESERUNDE

Meine Meinung zu:
Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6

Das Buch ist auch Teil der Challenge deutschsprachiger Autoren.


Dienstag, 6. September 2011

LESERUNDE - Blogging Queen (6. Abschitt)

ACHTUNG! ACHTUNG!

Wer das Buch noch nicht gelesen hat bzw. noch lesen möchte, der sollte hier nicht weiter gucken. Es werden sicher einige Sachen gespoilert. Um Euch nicht den Spass am Lesen zu nehmen - bitte nur bis hier und nicht weiter.



Schon vorbei.
Kapitel 12 - Kapitel 14 - ENDE
Das wäre Seite 254-303.

Tja, was soll ich jetzt noch viel dazu sagen. Berichte nun nicht mehr so ausführlich, denn die die es gelesen haben, wissen wie es ausgeht und die anderen sollen erstmal noch fertig lesen.

Es hat sich aber alles aufgelöst, zum Guten gewendet und das Happy End darf natürlich nicht fehlen. Das fand ich ganz süss, muss ich gestehen.

Die Buchwahl war einfach top. Das Cover hab ich ständig angegrapscht, wegen der Prägung. Aber auch sonst hat mir das Buch gut gefallen. Von außen wie von innen. *g* Der Schreibstil von Jutta Profijt fand ich witzig, spritzig - aber nicht zu viel und es gab einige Wendungen und Sachen, die mich zum Lachen gebracht haben. Manches war vielleicht zu viel des Guten, aber auch das gehört wohl zu einem spannenden, lustigen Buch.

Montag, 5. September 2011

LESERUNDE - Blogging Queen (5. Abschnitt)

ACHTUNG! ACHTUNG!
Wer das Buch noch nicht gelesen hat bzw. noch lesen möchte, der sollte hier nicht weiter gucken. Es werden sicher einige Sachen gespoilert. Um Euch nicht den Spass am Lesen zu nehmen - bitte nur bis hier und nicht weiter.



Dachte nicht, dass ich das Buch so schnell lesen würde.
Kapitel 10 - Kapitel 11
Das wäre Seite 212-253.

Lulu sitzt einsam und alleine zu Hause als zufälligerweise Thomas anruft und sie ins Kino einlädt. Der Abend wird toll, sie verbringt eine Nacht mit ihm. Leider läuft der nächste Tage etwas komisch ab. Thomas schläft ziemlich lange, bricht dann auch gleich auf, weil seine Mutter Geburtstag hat.

Im Netz findet Lulu dann ein gefälschtes Interview ihrer Erz-Feindin. Um das Problem zu besprechen trifft sie sich mit ihrer Freundin Jasmin. Mit dabei sind auch Jake und einige Freunde. Durch den Abend wird ihr auch bewusst, dass sie sehr einsam ist. Sie fängt schön langsam an über sich nachzudenken.

Endlich erreicht sie Kommissar Stahl um ihm von dem Foto und dem Zusammenhang mit dem anderen Mann  (ihrem Vater) zu erzählen. Sie verrät allerdings nichts von ihrer Blutsverwandtschaft.

Sie bekommt auch noch einen Anruf ihrer Freundin Sabine, die man in Patagonien festgenommen hat. Sie suchen Millie. Man glaubt dadurch an die Infos ranzukommen. Kann es noch schlimmer kommen??? Es kann.

Sie wird von Stefan erschreckt, fällt über den Hund auf die Tischkante und bekommt ein blaues Auge. Und zu guter Letzt tauchen auch noch Polizisten auf, weil ihre Wohnung aufgebrochen und durchwühlt wurde.

Jaja, das wirkt jetzt alles ganz schön übertrieben. Lulu ist zwar nun nicht mehr so hochnässig bzw. kommt nicht mehr so rüber. Aber ziemlich naiv wirkt sie auf mich. Die Seiten bzw. die Aktivitäten erreichen ihren Höhepunkt. Bin schon auf den Schluss bzw. den Ausgang des Buches gespannt.

Sonntag, 4. September 2011

LESERUNDE - Blogging Queen (4. Abschnitt)


ACHTUNG! ACHTUNG!
Wer das Buch noch nicht gelesen hat bzw. noch lesen möchte, der sollte hier nicht weiter gucken. Es werden sicher einige Sachen gespoilert. Um Euch nicht den Spass am Lesen zu nehmen - bitte nur bis hier und nicht weiter.



Und schon den 4. Abschnitt fertig.
Kapitel 8 - Kapitel 9
Das wäre Seite 166-211.

Lulu wird diesmal von Stefan bzw. seiner Schwester aufgemöbelt, dass sie zur Pariser Fashionweek gehen kann. Lulu erfährt auch Stefans Geheimnis ist ... er hat beim Finanzamt Schulden. Deswegen möchte auch er zur Karl Show, weil er ein berühmter Fotograf ist und einen Bildband machen möchte.

Inzwischen möchten alle wissen, wer diese misteriöse Millie ist!

In Paris angekommen, trifft Millie den Kommissar und versucht zu flüchten. Ohne Geld, Telefon und Zugkarte. Wie es so kommen musste, wird sie von der Polizei aufgegriffen. Sie kann auch von dort flüchten und kommt ziemlich abgekämpft zu Hause an. Dort erfährt sie von Stefan, dass er den Kommissar zu ihnen eingeladen hat. 

Eine von ihren Kolleginnen hat ein verdächtiges Foto des Betrügers und ihrem Vater. Sie erkennt ihn an seinem Ring! Sie versucht Kontakt herzustellen. Über ihre Mutter bekommt sie die Telefonnummer. Lulu ist bei dem Anruf ziemlich redseelig und gibt auch ohne Widerrede Telefonnummer und Adresse an. Sie glaubt, dass ihr Vater sich mit ihr treffen bzw. in Kontakt bleiben will.

Tja, was soll ich davon halten. Denke, dass da sicher nicht ihr Vater bei der Tür reinspaziert. Aber ich lass mich mal überraschen.

Samstag, 3. September 2011

LESERUNDE - Blogging Queen (3. Abschnitt)


ACHTUNG! ACHTUNG!
Wer das Buch noch nicht gelesen hat bzw. noch lesen möchte, der sollte hier nicht weiter gucken. Es werden sicher einige Sachen gespoilert. Um Euch nicht den Spass am Lesen zu nehmen - bitte nur bis hier und nicht weiter.



Das Buch lässt sich so leicht und flüssig lesen. 
Daher schon der 3. Abschnitt.
Kapitel 6 - Kapitel 7
Das wäre Seite 113-165.

Zu Beginn versucht sie ihre Informationen über den Betrüger Funk dem Kommissar zu erklären. Gar nicht mal so einfach, wenn man schon ein richtiges Lügennetz aufgebaut hat. Fand die Überlegungen sehr amüsant, fragte mich allerdings warum sie nicht einfach mit der Wahrheit rausrückt.

Danach versuchen ihre Freundin Jasmin, der Nachbar Jake und dessen Freund Thomas - Lulu etwas lockerer zu machen bzw. ihr etwas Spass zu vermitteln. Der Abend geht total in die Hose. Als sie am nächsten Tag nackt in Thomas Bett aufwacht, ist ihr gar nicht zum Lachen zumute. Kanns noch schlimmer kommen?

Eines schönen Tages steht auch noch ein neuer Mitbewohner auf der Matte ... Stefan. Hat dieser ein Geheimnis??? Der rosa Pullover macht ihn doch irgendwie verdächtig. *lach* Als dieser ihr auch noch helfen will wie eine Top-Frau aufzutreten ist Lulu doch etwas schockiert ... willigt aber ein.

Bin schon gespannt welcher Mann für Lulu in Frage kommt. Es scheint doch keiner perfekt genug für sie zu sein.

Freitag, 2. September 2011

LESERUNDE - Blogging Queen (2. Abschnitt)

ACHTUNG! ACHTUNG!
Wer das Buch noch nicht gelesen hat bzw. noch lesen möchte, der sollte hier nicht weiter gucken. Es werden sicher einige Sachen gespoilert. Um Euch nicht den Spass am Lesen zu nehmen - bitte nur bis hier und nicht weiter.



Nun auch schon beim 2. Abschnitt.
Kapitel 3 - Kapitel 5
Das wäre Seite 49-112.

In diesem Teil des Buches versucht unsere Hauptperson Lulu einen Blog zu errichten. Gar nicht mal so einfach: Welcher Name? Welcher Inhalt? Wie soll er gestaltet werden? Und noch viele andere Fragen werden aufgeworfen. Denke, dass auch wir - bei Beginn unseres Blogger-Lebens - darüber nachgedacht haben oder auch noch immer nachdenken.

Wie sich so ein Blog entwickelt, kann man nie genau sagen. Das merkt auch Lulu ziemlich schnell. Sie macht einen Beauty und Lifestyle Blog und stellt Fotos von ihren vielen Reisen als Stewardess ein. Sie gibt sie als "aktuell" aus. Dadurch wird ein Kommisar auf den Blog aufmerksam, weil auf einem dieser Bilder ein Betrüger auftaucht. Das Buch entwickelt sich etwas zum Krimi. Lulu bloggt nicht mit ihrem richtigen Namen und verschweigt auch dem Kommisar ihre wahre Blogger-Identität. Das bringt natürlich einige Wirrungen mit sich.

Weiters sind noch dabei ein Barkeeper namens Moritz, der sie aus einem "Schlammbad" gerettet hat. Ihre Freundin Jasmin, die mit dem barfüssigen Nachbar anbändelt. Den Lulu so gar nicht leiden mag. Und natürlich darf auch der Hund Sergeant Pepper nicht fehlen. Mit ihm erlebt sie noch ein paar zusätzliche, witzige Abenteuer.

Die Spannung steigt. Man möchte das Buch schon nicht mehr aus der Hand legen.

Donnerstag, 1. September 2011

LESERUNDE - Blogging Queen (1. Abschnitt)


ACHTUNG! ACHTUNG!
Wer das Buch noch nicht gelesen hat bzw. noch lesen möchte, der sollte hier nicht weiter gucken. Es werden sicher einige Sachen gespoilert. Um Euch nicht den Spass am Lesen zu nehmen - bitte nur bis hier und nicht weiter. 



So ... der 1. Abschnitt ist gelesen.
Prolog - Kapitel 2
Das wäre Seite 5 - 48.

Das Buch fängt schon mal ganz witzig an und lässt auf mehr hoffen. Lulu - die Hauptdarstellerin ist eine kleine Chaotin, ganz liebenswert ... aber irgendwie scheint sie mir doch ein wenig das "Ich bin was Besseres" rauszukehren. Mal schauen ob es im Laufe des Buches anders wird.

Jutta Profijt schreibt wirklich flüssig und total witzig. Aber nur ja nicht zu viel. Das würde nur stören. Tolle Unterhaltung garantiert. Bin schon gespannt wie es weiter geht.