Dienstag, 24. Mai 2011

Dackelblick - Franke Scheunemann


Beschreibung:
Das Leben eines kleines Hundes ist schön.
Das findet zumindest Dackelwelpe Herkules, seitdem er bei Carolin lebt. Denn sein neues Frauchen ist eindeutig der tollste Mensch auf der Welt.
Doch leider gibt es da auch noch Thomas, Carolins Lebensgefährten. Den kann Herkules von Anfang an nicht riechen, denn Thomas hat etwas gegen Hunde und außerdem behandelt er Carolin schlecht. So beschließt Herkuless gemeinsam mit seinem neuen Freund Herr Beck, Kater und Menschenkenner, Thomas loszuwerden - und mit einem ausgebufften Plan gelingt dies den beiden sogar!
Dummerweise ist Carolin seitdem wie ausgewechselt und weint den ganzen Tag! Schnell ist klar: Carolin braucht einen neuen Mann! Und genau den will Herkules für sie suchen.
Aber wie findet man den Richtigen, wenn man in Sachen Männer und Liebe ganz andere Vorstellungen hat als sein Frauchen?

Meine Meinung:
Für einen Hundeliebhaber wie mich ist das Buch einfach herrlich zum Lesen. Eine witzige Geschichte über den kleinen Dackel Herkules, der eigentlich ein "Von Escherbach" ist. Klein und unerfahren kann man sagen, aber er lernt bald den alten Kater Herr Beck kennen. Er zeigt und lernt ihm, was bei Menschen wichtig ist. Die Beiden machen jede Menge durch um an ihr Ziel zu kommen. Nämlich einen Mann loszuwerden und einen Anderen für Carolin zu finden.
Ich fand die Naivität des kleinen Dackel ziemlich lustig und musste oft lachen. Es ist einfach so, dass wir Menschen doch auch sehr wirres Zeug von uns geben. Zumindest aus Dackelsichtweise. *g*
Für mich ein "Zwischendurch-Sommer-Lesebuch". Frisch, locker, lustig!

Kommentare:

  1. Schön, dass es dir gefallen hat! Fand es wirklich lustig und halt mal gut für zwischendurch =) Was unsere Tierchen so von uns denken, was? ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, hört sich gut an!
    Schön dass es Dir gefallen hat!
    Liebe Grüße,
    Bärbel

    AntwortenLöschen