Montag, 16. Mai 2011

Wasser für die Elefanten - Sara Gruen


Beschreibung:
Das größte Kunststück: Die Liebe zu finden.
Amerika 1931, die Wirtschaftskrise hat das Land fest im Griff. Da kann der junge Tierarzt Jacob Jankowski von Glück reden, als im ein Job beim Zirkus angeboten wird. Auch wenn es ein sehr bescheidener Zirkus ist: Nicht einmal einen Elefanten gibt es. Dafür aber eine wunderschöne Kunstreiterin. Doch Marlena ist verheiratet mit dem wahnsinnigen Dompteur. Irgendwann findet sich eine, wenn auch sehr eigensinnige Elefantendame. Keiner kann mit Rosie umgehen - bis Jacob ihr Geheimnis enthüllt. Und als sich gerade alles zum Guten zu wenden scheint, nimmt die Tragödie ihren Lauf ...

Meine Meinung:
Ich bin restlos begeistert!
Vor einiger Zeit habe ich die Rezension über dieses Buch bei Martina gelesen. Dazu gabs noch einen Filmtrailer. Da war es restlos um mich geschehen. Den Film musste ich mir nicht unbedingt ansehen, aber das Buch wollte ich dann doch gelesen haben. Und ich bin nicht enttäuscht worden.
Die Gesichte von Jacob klingt ziemlich hart und man wünscht sich in keiner seiner Situtationen zu sein. Egal ob es die Wirtschaftskrise, die verlorenen Eltern oder den harten Kampf ums Überleben beim Zirkus ist. Oder aber auch das Älter werden! Ich fand es ziemlich interessant, dass das Buch zwischen dem alten und dem jungen Jacob hin und her gesprungen ist. So konnte man auch sehen, dass es im Alter auch nicht unbedingt leicht ist.
Ich war ebenso fasziniert und erschüttert über die harten Zeiten des Zirkus. Was man alles auf sich genommen hat - nur um ein wenig Geld zu verdienen. Ich fand das Buch auf keiner Seite langweilig. Die Leute und die Gegebenheiten haben mich wirklich fasziniert. Auch das Ende des Buches bleibt einem sicher in Erinnerung.
Der Film mit Reese Witherspoon, Robert Pattinson und Christoph Waltz wird sicherlich einmal über mein TV Gerät flimmern. Aber ich denke, da wird noch einige Zeit verstreichen.

1 Kommentar:

  1. Super, dass es dir so gut gefallen hat! Ich freue mich aber auch schon auf den Film...bis er in unser kleines Kino kommt wird es noch ein bisschen dauern, aber ich denke in ein paar Wochen wird es soweit sein.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen