Donnerstag, 27. Dezember 2012

Das Göttliche Mädchen - Aimee Carter


Beschreibung:
Du kannst das Leben deiner Mutter verlängern - wenn du als Wintermädchen bestehst!
Sie sind nach Eden gekommen, weil es der Wunsch ihrer sterbenskranken Mutter ist. Hier lernt Kate den attraktiven und stillen Henry kennen. Seit der ersten Begegnung fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. Er sieht so gut aus und scheint gleichzeitig so ... unendlich traurig zu sein.
Bald erfährt Kate, warum: Er ist Hades, Gott der Unterwelt! Und er macht ihr ein unglaubliches Angebot: Er wird ihrer Mutter helfen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein geliebtes Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele für ein Winterleben stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.

Meine Meinung:
Das Buch wurde mir als sehr gut empfohlen. War gespannt was mich erwarten würde.
Kate, ein 18-jähriges Mädchen und ihre sterbenskranke Mutter. Um diese beiden Personen dreht sich das ganze Buch, eingewickelt in die griechische Mythologie. Da mir die griechische Mythologie zwar bekannt ist, aber ich nicht alles besonders gut wusste, tat ich mir doch schwer mit den Figuren am Ball zu bleiben. Vielleicht hätte ich mich, bevor ich das Buch lese, doch noch etwas mehr informieren sollen. 
Aber die Geschichte ist nicht sehr tiefgründig geschrieben. Ziemlich beschränkt auf Hades, den Gott der Unterwelt, Kate und deren Mutter. Die Randfiguren sind auch nicht besonders aufregend dargestellt. Aber ich hatte auch nichts viel von dem Jugendbuch erwartet. 
Fand, dass es sich um eine süße nette Liebesgeschichte handelt, aber so sonderlich begeistern konnte mich dieses Buch nicht. Kann auch gar nicht sagen an was es liegt. Schreibstil war auf jeden Fall sehr angenehm, um noch etwas positives zu erwähnen.
Schade, da viele Leute doch so begeistert waren. 

1 Kommentar:

  1. Mir geht es öfters so mit Jugendbüchern und deshalb lese ich nur ganz selten eines bzw. eher Dystopien...die gefallen mir ganz gut.
    Ich kann allerdings den Text "17 jähriges Mädchen lernt undurchschaubaren düsteren oder geheminsivollen Jugen kennen"...bla, bla, bla...so fängt schon jede 2. Inhaltsangabe an!!!
    Aber ich bin sowieso mehr der Thriller-Leser oder ein guter Roman ist einfach was anderes...
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen